Aachener Schauspielschule

Berufsbegleitende Schauspielausbildung

Von einem jungen Schauspieler wird heute mehr verlangt als nur ein Zeugnis. So wichtig eine fundierte Ausbildung auch ist, so ist sie doch nur das Fundament auf dem Weg zur Professionalität. Berufspraxis, auch während der Ausbildung, wird heute von vielen Regisseuren, Produzenten sowie Agenturen voraus gesetzt. Die Aachener Schauspielschule, mit ihren vielen Praxisprojekten, bietet mannigfaltige Gelegenheiten dazu. Ganz nebenbei bietet die berufsbegleitende Schauspielsausbildung die Möglichkeit einer Erwerbstätigkeit nach zu gehen, da der Unterricht in den Abendstunden (unterhalb der Woche) sowie am Wochenende stattfindet. 

Methodik

Schauspielausbildung - Aachener Schauspielschule

Schauspielausbildung

Die Berufsausbildung Schauspiel dauert zwei Schuljahre (vier Semester).
Sie befähigt die Absolventin bzw. den Absolventen zur Umsetzung künstlerisch anspruchsvoller Aufgaben in den Bereichen Film, TV, Bühne und Mikrofon.

Die Berufsausbildung an der Aachener Schauspielschule basiert im Wesentlichen auf den Methoden von Konstantin Stanislawski, Jewgeni Wachtangow, Lee Strasberg sowie Wsewolod Meyerhold. Die Ausbildung ist intensiv, sehr anspruchsvoll und ganz bewusst auf zwei Ausbildungsjahre komprimiert. Der methodische Aufbau der Ausbildung, die Vielzahl der Fächer und die Intensität der Arbeit an den heranwachsenden Schauspielern, ermöglicht uns die Ausbildungszeit auf zwei Jahre festzusetzten. Von Anbeginn des Lernprozesses steht auch der konkrete Praxisbezug im Vordergrund. Unsere guten Beziehungen zu professionellen Bühnen, Filmregisseuren sowie Medienvertretern erlauben uns, unseren Schülern eine nützliche Starthilfe ins Berufsleben zu geben.